Suche

Detailsuche

Hundeschule...

358 Hundeschulen für "Düsseldorf"

Seite 1 von 36: Ergebnisse 1 bis 10

Unterstützer

Mit Hunden leben - Hundeschule

Werstener Dorfstraße 35
40591 Düsseldorf

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: 0176 62067396

Profilvollständigkeit: 64%
Unterstützer

NARA DOGS Hundeverhaltensberatung

Am Peschkenhof 34
47441 Moers

Entfernung: ca. 26 km
Telefon: +49 163 / 4200538

Profilvollständigkeit: 79%

Hundeschule Simone Kühl

Büro: Ludenberger Straße 102
40629 Düsseldorf

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: 0173-5292202

Profilvollständigkeit: 50%

Bestanimal

Einsteinstr. 6
40589 Düsseldorf-Holthause

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: (0211) 75 40 71

Profilvollständigkeit: 43%

Borengässer Iris, Setdogs

Kronprinzenstr. 10A
40217 Düsseldorf-Unterbilk

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: (0211) 9 17 98 44

Profilvollständigkeit: 36%

DG Hunde, Gawol Dorothea

Itterstr. 162
40589 Düsseldorf-Itter

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: 0151 1 5 37 10 93

Profilvollständigkeit: 36%

Actun Karin Dogfeeling

Am Trippelsberg 197
40589 Düsseldorf-Itter

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: (0211) 4 74 50 06

Profilvollständigkeit: 29%

Animalstar

Schorlemer Str 22
40545 Düsseldorf

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: +49 211 5570345

Profilvollständigkeit: 29%

CF expert

Münsterstr. 342
40470 Düsseldorf-Mörsenbro

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: (0211) 8 62 95 00

Profilvollständigkeit: 29%

Düsselhun

Edmund-Bertrams-Straße
40489 Düsseldorf

Entfernung: ca. 1 km
Telefon: 0163.48 35 366

Profilvollständigkeit: 29%

Hundeschule in Düsseldorf

Düsseldorf ist Deutschlands Stadt mit den siebtmeisten Einwohnern und die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Aktuell leben hier knapp 617.000 Einwohner (Stand 12/2017) auf einer Fläche von knapp 217 km2., Es gibt in Düsseldorf circa 22.000 registrierte Hunde (Stand 10/2018), woraus sich ergibt, dass knapp ein Hund auf 100 qm fällt.

Besucher Düsseldorfs sollten unbedingt der Altstadt einen Besuch abstatten, welche für ihre urigen und geselligen Kneipen bekannt ist. Eine wundervolle Übersicht über die Stadt erhalten Sie bei einem Besuch des knapp 240 Meter hohen Fernsehturms, welcher obendrein ein Restaurant beherbergt.

Damit Hunde und Ihre Besitzer allen Alltagssituationen gewachsen sind, gehört eine gute Grunderziehung zum Pflichtprogramm. Besonders in großen Städten wie Düsseldorf, in denen viele Menschen, Autos und auch viele andere Hunde unterwegs sind, ist die Hundeerziehung und ein regelmäßiges Training unerlässlich. Mit dem Besuch einer Hundeschule erwerben Hund und Besitzer die notwendige Souveränität und Gelassenheit, um im Alltag allen Eventualitäten sicher standzuhalten. Es entsteht ein harmonisches Miteinander und die Freude an gemeinsamen Aktivitäten bleibt ungetrübt. Auch Hunde, die wegen negativer Erfahrungen in ihrer Vergangenheit Verhaltensprobleme entwickelt haben, können durch gezieltes Training wieder normale Verhaltensweisen erlernen. 

Hundeschulen sind bei der Sozialisierung Ihres Hundes eine große Hilfe.

Hunde sind Rudeltiere und legen Wert auf Sozialkontakte. Ähnlich wie beim Menschen, funktioniert auch bei den Hunden nicht jeder Sozialkontakt. Ein Hundetrainer kann Ihnen hier hilfreich zur Seite stehen, denn er hat langjährige Erfahrung und weiß genau, welche Hunde miteinander auskommen. So müssen Sie nicht erst selbst, die oft auch nervenaufreibenden Erfahrungen machen, mit welchem Spielkameraden Ihr Hund gut harmonisiert.

Vertrauen Sie hier auf die Sachkenntnisse und Erfahrungen der Profis.

Für Welpen ist die Welpenschule der geeignete Ort für die ersten sozialen Kontakte. Sie und Ihr Welpe werden von den gemeinsamen Spielstunden nachhaltig profitieren. Der Hundetrainer spielt hierbei eine große Rolle. Er wird Ihnen das Verhalten der Hunde erklären und Ihnen helfen, Ihren Hund besser zu verstehen.

Sie haben eine gute Hundeschule gefunden, wenn:

1.Der Verzicht auf Gewalt gewährleistet ist
Keine Stachelhalsbänder
Kein Einsatz von Stromgeräten

2. Das Wohl des Hundes im Vordergrund steht;
Clickertraining
Positive Verstärkung

3. Ein kostenloses Erstgespräch zum Kennenlernen stattfindet;
Individuelle Betreuung

4. Ziele festgelegt und überprüft werden;

5. Gute Trainer sind häufiger zertifiziert und können Ausbildungsnachweise vorlegen.

Hundefreilaufflächen und Hundewiesen in Düsseldorf

Durch ein regelmäßiges Training, auch außerhalb der Hundeschule, kommen Ihr Hund und Sie den gesetzten Zielen schnell näher.

Sie finden in Düsseldorf 24 Freilaufflächen, wo Ihr Hund frei laufen darf. Diese erstrecken sich über Wälder, Wiesen und anderweitige Flächen. Somit gehört Düsseldorf zu den Städten, die Hundehaltern eine große Abwechslung bieten, was die Auswahl der Freilaufflächen angeht. Achten Sie auf das Hinweisschild: „Freilauffläche für Hunde“. Optisch sind sie durch das kurzgemähte Gras auf der Wiese erkennbar.

Hunde müssen in Düsseldorf dort an der Leine geführt werden, wo es nicht ausdrücklich anders erwähnt wird. So müssen beispielsweise in Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und Straßen und Plätzen mit erhöhtem Publikumsverkehr angeleint werden. Auch in Parks, Garten- und Grünanlagen sind Hunde an der Leine zu führen. Selbiges gilt für öffentliche Gebäude wie Schulen, Kindergarten aber auch für Volksfeste etc. Nähere Informationen finden Sie im Landeshundegesetz NRW.

Gefährliche Hunde und solche die der "Hunde bestimmter Rassen" angehören, müssen ausnahmslos an der Leine geführt werden. Auf Freilaufflächen ist dafür zu sorgen, dass die Hunde einen Maulkorb tragen.

Bitte beachten Sie:
Auch auf den Freilaufflächen ist der Hundekot zu beseitigen. Sie finden hierfür Abfallbehälter und Hundekotbeutelspendern im nahen Umfeld der gekennzeichneten Hundefreilaufflächen. 

Hundeauslaufplätze in Grünanlagen

Alter Bilker Friedhof:
Diese atmosphärische Hundewiese liegt im Stadtteil Bilk und hat knapp 200 qm. Somit ist es nicht sonderlich groß, aber dennoch schön mit Bäumen und Büschen bewachsen. Während die Vierbeiner sich vergnügen, könne es sich die Halter auf den Sitzmöglichkeiten niederlassen. An der Volmerswerther Straße können mit dem Auto anreisende Halter ihr Fahrzeug problemlos parken.

Alter Gerresheimer Friedhof (Dreherstraße):
Im Stadtteil Gerresheim befindet sich diese etwas versteckte Hundewiese, welche sich am nördlichen Teil der Dreherstraße / Ecke Mansfeldstr. befindet. Es gibt ausreichend Parkplätze für mit dem Auto anreisende Halter. Die Hundewiese ist eingezäunt und dicht bewachsen. Auch wenn die Hundewiese auf den ersten Blick ein wenig verwildert wirkt und nicht für ausgiebige Laufeinlagen Ihres Hundes einlädt, so ist diese Fläche in jedem Fall spannend für ihn.

Bürgerpark Am Stufstock:
Diese Hundewiese am Bürgerpark in Lierenfeld ist eher klein und relativ karg, sodass diese Hundewiese nur bedingt empfohlen werden kann, da sie Hunden nur wenig Abwechslung bietet und somit schnell langweilig werden kann. Einzig die umliegenden Parkplätze fallen positiv auf.

Floragarten (Kronenstraße):
Im Stadtteil Unterbilk ist diese Hundewiese an der Bilker Allee / Ecke Kronenstraße gelegen. Der sandige Boden wirkt ein wenig verlassen, da es hier an Spielzeug und Abwechslung auf der Fläche mangelt, welche nur von ein paar Bäumen und Sträuchern geziert wird.

Positiv zu erwähnen ist der installierte Kotbeutelspender und die Beleuchtung des Parks, welches aber eher spärlich ausfällt. Alles in Allem kann sich Ihre Fellnase hier austoben und die freie Natur unangeleint genießen.

Grünanlage Räuscherweg:
Diese hübsch angelegte Grünfläche in der Nähe des Südrings ist eine absolute Empfehlung für Hundehalter. Die Fläche ist äußerst sauber und gepflegt und macht einen Besuch zu einem Erlebnis. Ausreichende Parkplätze findet man am Räuscherweg. Die Hundewiese an sich hat eine angenehme Größe und ist mit Mülleimern und Sitzbänken ausgestattet. Ihr Vierbeiner kann sich hier nach Herzenslust austoben und findet hier immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Grünweg Eller (Kissinger Straße):
Der Zugang zu der Hundewiese im Stadtteil Eller kann nur zu Fuß erfolgen, jedoch gibt es mehrere Parkmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung, sodass man die Wiese in unter 10 Minuten erreichen kann und dadurch entlohnt wird, dass man fernab des Straßentrubels ist. Die Wiese an sich hat eine gute Größe und bietet den Fellnasen viele Möglichkeiten auf Entdeckungstour zu gehen. Ein Mülleimer für die Entsorgung von Kotbeuteln und Restmüll ist ebenfalls vorhanden.

Hanielpark (Grafenberger Allee):
Die Hundewiese am Hanielpark ist ein wenig blickdicht mit einige Hecken eingefasst, bietet aber zugleich den Vorteil, dass die Fläche eingezäunt ist. Neben einer Sitzgelegenheit findet sich auf der eher überschaubaren Fläche auch ein Mülleimer. Die Hundewiese eignet sich nicht für ausgiebige Arien des Herumtollens, ist dennoch eine Möglichkeit dem Vierbeiner unangeleinten Freilauf zu verschaffen.

Hundewiese Hansaplatz:
Die Hundewiese am Hansaplatz befindet sich im Stadtteile Düsseltal und gehört eher zu den kleineren Flächen. Die angrenzende Brehmstraße ist dicht befahren, weswegen man sich auf Geräusche einstellen muss. Neben einem Mülleimer mangelt es leider an weiteren Ausstattungen in diesem Park. Hunde kommen hier nicht unbedingt auf ihre Kosten, sodass wir diese Wiese nur bedingt empfehlen können.

Grünanlage Kalkumer Straße:
Im Düsseldorfer Stadtteil Unterrath findet man diese Grünfläche an der Kalkumer Str. Die Fläche ist umzäunt und mit einem Mülleimer und Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Die vielen Sträucher, Büsche und Bäume sorgen für jede Menge Abwechslung, sodass Ihre Fellnase sich hier ordentlich ablenken kann.

Edith-Stein-Weg / Mahnmalachse (Kaiserswerther Straße gegenüber Aquazoo):
Im Stadtteil Stockum findet man die an der Kasiserwerther Straße gelegene Hundewiese, gegenüber des Aquazoos. Die Fläche ist relativ groß und gepflegt. Die Bäume und Büsche laden Hunde zu langen Erkundungstouren ein, sodass hier keine Langeweile aufkommt. Leider fehlt es auf der gesamten Wiese an Sitzmöglichkeiten, da tröstet auch der installierte Mülleimer nicht drüber hinweg. Insgesamt ist diese Wiese eine absolute Empfehlung und einen Spaziergang und Besuch wert.

Hundeauslaufplatz Merkurstraße:
In Düsseldorf-Bilk befindet sich diese ruhig gelegene und überschaubar große Hundewiese, welche sich hinter einem Spielplatz und einem Fußballplatz versteckt hat. Hundehalter müssen Ihren Fellnasen im Stehen beim Herumtollen zusehen, da es hier leider keine Sitzgelegenheiten gibt.

Hundewiese Sankt-Franziskus-Straße (Heideweg):
An der Ecke St.Franziskusstraße/Heideweg finden Sie diese wirklich großzügige Hundewiese, die Ihrem Vierbeiner ausreichend Fläche zum Auspowern bietet. Geparkt werden kann hier sehr gut in der unmittelbaren Umgebung. Die Fläche ist nur teilweise eingezäunt, sodass es empfehlenswert ist einen gehorsamen Hund zu haben. Die Hundewiese ist wirklich sauber und gepflegt und bietet viel Abwechslung in Form von Büschen und Bäumen. Sitzmöglichkeiten für die Hundehalter sind ebenfalls reichlich vorhanden, sodass einem Ausflug nichts im Wege steht.

Nachbarschaftspark Am Hackenbruch:
In der Nähe des Kinderspielplatzes in Düsseldorf-Eller finden Sie diese tolle Hundewiese, welche Jung und Alt zu einem Besuch einlädt. Abseits dicht befahrener Straßen erleben Sie hier eine sehr angenehme und ruhige Atmosphäre. Während sich die Vierbeiner auf Erkundungstour begeben und sich auspowern, können Sie es sich auf den Bänken bequem machen. Die Größe des Parks lädt zu weitläufigen Sprints ein.

Freizeitanlage Niederheid:
In Düsseldorf-Holthausen findet man diese Hundewiese an Ecke Bonner Straße/Niederheider Straße, wo es jede Menge Parkplätze gibt. Besonders erwähnenswert sind die vielen Tiere, welche auf dem Kinderbauernhof leben. Deswegen sollte sich Ihr Vierbeiner gut mit anderen Tieren auskommen. Leider ist die rechteckige Hundewiese ein wenig karg, da es hier keine Bepflanzungen gibt und lediglich eine Sitzbank und ein Mülleimer für Abwechslung sorgen. Der Bespaßung Ihres Hundes tut dies keinen Abbruch. Der Reiz der Hundewiese liegt in der abwechslungsreichen Umgebung.

Nordpark (Grünewaldstraße):
Im Stadtteil Düsseldorf-Golzheim befindet sich diese kleine und unbeleuchtete Hundewiese der Kaiserswerther Straße. Inmitten des Nordparks kann sich ihr Vierbeiner auf knapp 350 qm austoben und herumstöbern. Die Fläche ist eingezäunt und bietet somit reichlich Schutz. Im Sommer bieten die Bäume reichlich Schatten, sodass die Sonne Ihrem Hund nicht zusetzen können. Besonders zu erwähnen ist der sehr saubere Zustand dieser Hundewiese.

Rheinpark Heerdt (Am Heerdter Krankenhaus):
Im Stadtteil Oberkassel finden Sie diese Hundewiese inmitten des Rheinparks, welches von einem herrlichen Umfeld eingefasst ist, da man hier eine ungetrübte Aussicht auf den Rhein hat. Hunde erfreuen sich an den Gebüschen und genießen die Abwechslung. Mülleimer gibt es hier ebenso wie einen Kotbeutelspender, lediglich an Sitzgelegenheiten fehlt es. Wer Platz nehmen will, der muss sich auf eine der Bänke im Park setzen.

Hundewiese Rheinwiesen:
Für Düsseldorfer Hundefreunde sind die Rheinwiese ein beliebter Hotspot, da man hier baden kann, während die Hunde am Ufer herumtollen. Zwischen dem Löricker Schwimmbad und der Rheinkniebrücke dürfen Hunde unangeleint herumlaufen und sich austoben. Kotbeutelspender sucht man hier leider vergebens, sodass wir darum bitten sich selbst im Vorfeld zu versorgen. Es gibt hier jede Menge Mülleimer und angrenzende Parkplätze. Großartig ist, dass es hier kaum Verkehr gibt und die Idylle nicht durch Straßenlärm gestört wird.

Hundewiese Schillerplatz:
Dies knapp 1000 qm große Hundewiese im Stadtteil Düsseltal liegt am Schillerplatz, der aus einer Parkanlage, einem Spielplatz und eben der Hundewiese besteht. Hundehalter können sich auf einer Sitzbank niederlassen und Ihren Unrat in einem installierten Mülleimer entsorgen.

Schlosspark Eller (Nähe Schlosshof):
Der Hundeplatz besteht hauptsächlich aus Sand und ist ziemlich sauber und bietet viel Fläche für den Auslauf. Die Bäume auf dem Platz spenden im Sommer zwar jede Menge Schatten, halten die Sonne aber leider auch ziemlich großflächig fern. Es gibt mehrere Sitzbänke und einen Mülleimer. Hunde fühlen sich hier extrem wohl und genießen es sich im Schlosspark auszupowern.

Sonnenpark (Kölner Straße):
Ausgestattet mit einem Mülleimer und einer Sitzbank bietet der Sonnenpark eine übersichtliche Fläche für Hundefreunde. Dank des befestigten Weges bleiben die Schuhe auch bei schlechtem Wetter weitestgehend sauber. Positiv anzumerken ist, dass die Fläche gut ausgeleuchtet ist und man hier auch nach der Dämmerung noch mit dem Hund herkommen kann. Ob beim Werfen von Bällen oder anderen Spielen, die Fläche lädt Hund und Halter zu jeder Menge Abwechslung ein.

Südpark / Volksgarten (Stoffeler Kapellenweg):
Im südöstlichen Teil des Volksgartens findet man diese durchschnittliche große Hundewiese. Hunde lieben es hier zu spielen und unangeleint zu toben, jedoch gibt es nur eine Sitzbank für Hundehalter und lediglich die Hauptwege sind beleuchtet.

Westener Deckel (zwischen Werstener Dorfstraße und Nixenstraße):
Im Stadtteil Düsseldorf-Wersten findet man diese recht gut versteckte Hundewiese nur schwer. Leider ist die Hundewiese nicht allzu gepflegt, weswegen wir sie nicht wirklich empfehlen können. Es mangelt hier an Beleuchtung, Sitzgelegenheiten, Kotbeutelspendern und Mülleimern, sodass sich ein Besuch nur dann empfiehlt, wenn man nicht auf eine der anderen Flächen in Düsseldorf ausweichen kann.

Zoopark (Brehmstraße):
Im Stadtteil Düsseltal findet man diese gepflegte Anlage in der Nähe des Zooparks, welche sich großer Beliebtheit erfreut. Zwar fehlt es an einem Kotbeutelspender, dafür gibt es mehrere Bänke und einen Mülleimer. Hunde fühlen sich hier wohl und erfreuen sich an der großen grünen Fläche.

Ausflüge in Düsseldorf für die Familie mit Hund

Ihr Hund gehört zur Familie und möchte nicht gern „Draußen bleiben“. Nachfolgend haben wir Ihnen einige Ausflüge herausgesucht, bei denen alle Familienmitglieder auf Ihre Kosten kommen.

Und los geht's!

1.Allwetterzoo Münster

Der 1974 eröffnete Zoo in Münster heißt die gesamte Familie, inklusive Hund, willkommen. Der Zoo befindet sich der "Sentruper Str. 315, 48161 Münster" und ist knapp 120 km von Düsseldorf entfernt. Hier kommt die ganze Familie voll auf ihre Kosten.

2.Baldeneysee Essen

Wie wäre es mit einem Besuch des Baldeneysees? Hier Können Sie einen ausgedehnten Spaziergang mit der ganzen Familie unternehmen, auch wenn der Vierbeiner an der Leine bleiben muss. Jedoch gibt es hier in der Nähe der Kruppallee/Ecke Frankenstraße eine Hundewiese, wo sich Hunde auch ohne Leine austoben können. Wer sich ganz besonders viel bewegen möchte und über die nötige Kondition verfügt, dem empfehlen wir eine ausgedehnte Runde um den See, welche mit insgesamt 14 km zu Buche schlägt.

3.Eisenbahnmuseum Bochum

In dem Eisenbahnmuseum merkt man sofort, dass die Betreiber mit viel Liebe zum Detail bei der Sache sind. Es gibt hier eine Vielzahl an historischen Eisenbahnen und allem was dazu gehört. Hier kann man quasi alles rund um den Eisenbahnverkehr hautnah erleben. Das Museum hat in der Regel von März bis November geöffnet. Hunde sind ebenfalls willkommen, müssen jedoch an der Leine geführt werden. Sie finden das Eisenbahnmuseum in der "Dr.-C.-Otto- Straße 191, Bochum". Von Düsseldorf aus sind es nur knapp 45 Kilometer Fahrt, die sich wirklich lohnen.

Hundesteuer in Düsseldorf

Hunde können in Düsseldorf persönlich, schriftlich oder auch telefonisch angemeldet werden. Zur Anmeldung eines Hundes zur Steuer wird der Name, die Adresse und das Geburtsdatum des Halters benötigt, darüber hinaus muss die Rasse und die Herkunft mitgeteilt werden und eine Information darüber, seit wann der Hund gehalten wird. Sie können den Hund auch online an- bzw. abmelden. Die benötigten Unterlagen können auch in jedem Bürgerbüro in Düsseldorf eingereicht werden.

Hundehalter gelten als steuerpflichtig, wer sie einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushaltsangehörigen zum Zwecke der persönlichen Lebensführung in ihrem Haushalt aufnehmen. Sollte es sich um einen zugelaufenen Hund handeln, so gilt er nach vier Wochen als gehaltener Hund, sofern er nicht abgegeben wurde.

Abmeldung

Die Abmeldung eines Hundes kann ebenfalls persönlich oder schriftlich mitgeteilt werden. Sie muss innerhalb von vier Wochen nach Abschaffung bzw. dem Tod des Hundes erfolgen. Eine rückwirkende Abmeldung ist bis zu sechs Monate möglich, jedoch müssen dafür Nachweise, wie z.B. die Bescheinigung eines Tierarztes, erbracht werden.

Des Weiteren benötigt das Steueramt folgende Unterlagen für die Abmeldung:

  • •Grund der Abmeldung
  • •Sterbedatum oder Datum der Abgabe des Hundes
  • •Name und Anschrift des neuen Halters (bei Abgabe)
  • •Ihre neue Anschrift (bei Umzug)
  • •Kopie der Tötungsbescheinigung des Tierarztes, Empfangsquittung des Tierheimes oder Verkaufsbescheinigung

Kosten

Die Haltung eines Hundes kostet 96 Euro, bei Haltung von zwei Hunden sind 150 Euro je Hund zu entrichten, bei drei und mehr Hunden sind 180 Euro je Hund fällig. Bei gefährlichen Hunden sind 600 Euro für einen Hund fällig, 900 Euro je Hund bei zwei Hunden und 1200 Euro je Hund bei drei oder mehr Hunden. Wenn ein solcher Hund gemeinsam mit einem oder mehreren Hunden nach Absatz 1 der Hundesteuersatzung gehalten wird, sind 750 Euro fällig bei zwei oder mehr Hunden sind es 1050 Euro je Hund.

Sie können die fällige Hundesteuer überweisen oder per SEPA-Lastschriftmandat abbuchen lassen. Die Hundesteuer kann jährlich im Voraus am 15.2. eines Jahres entrichtet werden. Alternativ kann die Hundesteuer in vier Teilbeträgen entrichtet werden (15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November)

Steuerermäßigung bzw. -befreiung

Unter bestimmten Bedingungen kann ein Antrag auf Befreiung bzw. Ermäßigung der Hundesteuer gestellt werden. Die Beantragung muss persönlich oder in schriftlicher Form (inkl. der notwendigen Nachweise) beim Steueramt gestellt werden. Bei der Haltung gefährlicher Hunde ist eine Ermäßigung bzw. Befreiung nicht möglich.

Befreiungen sind bei der Haltung von

  • •Blindenführhunden,
  • •Hilfshunden zum Schutz tauber oder anderweitig hilfloser Personen,
  • •Rettungshunden,
  • •an Bord von Binnenschiffen lebende Hunde, die im Schiffsregister eingetragen sind oder
  • •bei Hunden, die aus dem Tierheim Düsseldorf-Rath aufgenommen wurden (max. 12 Monate)

möglich.

Ermäßigungen sind Haltern mit einem

  • •Düsselpass,
  • •Wachhunden für Gebäude, die mehr als 200 Meter von bewohnten Gebäuden liegen und
  • •Wachhunden auf landwirtschaftlichen Anwesen, die mehr als 400 Meter von zusammenhängend bebauten Gebieten entfernt sind.

Verlust / Ersatz Hundesteuermarke

Eine Ersatzmarke im Verlustfall kann, gegen Entrichtung der Verwaltungskosten, bei der Stadt Düsseldorf beantragt werden. Sollte ein Ersatz nötig sein, weil Ihre alte Marke abgenutzt ist, so können Sie diese kostenlos austauschen. Im Verlustfall müssen dies persönlich mitteilen, bei Austausch einer alten Marke kann dies auch schriftlich erfolgen. Senden Sie uns Ihre alte Marke einfach zu.

Kontakt

Steueramt Düsseldorf
Aachener Straße 21
40223 Düsseldorf

Telefon: 0211 – 89286 / -47 / -97 / -19 / -67
Telefax: 0211 - 89 29 066
E-Mail: steueramt@duesseldorf.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 08:00 bis 12:30 Uhr

Ansprechpartner

A - F: Fr. Fuß 0211 - 8928647
G - K: Fr. Hammes: 0211 - 8928697
L - R: Fr. Krabbe: 0211 - 8928619
S - Z: Fr. Thönnissen: 0211 - 8928667

Formulare
Klicken Sie bitte einfach auf den jeweiligen Link um zu dem gewünschten Formular zu kommen.

Warum Hundeschulen-Verzeichnis?

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an Hundeschulen in Düsseldorf und in vielen anderen deutschen Städten. Wir möchten Sie bei der Suche nach der richtigen Hundeschule, beziehungsweise dem richtigen Hundetrainer unterstützen, denn nicht jede Hundeschule ist empfehlenswert. Da der Begriff „Hundetrainer“ in Deutschland nicht geschützt ist, gestaltet sich die Suche oft schwieriger, als man denkt. Auf unserer Seite haben Sie daher die Möglichkeit, über verschiedene Suchfilter den für Sie passenden Hundetrainer oder die passende Hundeschule zu finden.

» Probieren Sie es aus.